| IT | EN |
| IT | EN |
logo Delicious Cortina
Rifugio-Croda-da-Lago
©www.bandion.it
| IT | EN |
| IT | EN |
logo Delicious Cortina
Rifugio-Croda-da-Lago
©www.bandion.it

Die Hütte Rifugio Croda da Lago

Öffnungszeiten: Nur im Sommer geöffnet – vom 8. Juni bis zum 3. November

An einem magischen Ort, der ein unbestrittenes Naturparadies ist, im Angesicht der majestätischen Bergkolosse Croda da Lago, Croda Rossa, Pomagagnon, Cristallo, Sorapiss und Becco di Mezzodì und weit von jeglicher Lärmquelle entfernt, liegt die Schutzhütte Croda da Lago.

Man erreicht dieses Rifugio leicht zu Fuß und mit dem Mountainbike.

Die Hüttenwirte, der Bergführer Modestò Averà und seine Frau, führen das Haus und haben bewusst und gekonnt den Charme dieser historischen, 1901 errichteten  Hütte bewahrt.

Die  Initiative für den Bau dieser Hütte ging vom österreichischen Alpenverein aus, errichtet wurde sie schließlich 1901 von dem Bergführer Giovanni Barbaria. 1905 wurde sie an die Sektion Reichenberg des österreichisch-deutschen Alpenvereins verkauft, der sie bis zum Ersten Weltkrieg führte.

1920 ging sie schließlich an die Sektion Cortina des italienischen Alpenvereins CAI über.

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde der Name Croda del Lago durch den Zusatz „Gianni Palmieri“ zu Ehren des gleichnamigen Partisanenkommandanten und Träger der Goldmedaille für militärische Verdienste ergänzt.
Im Rifugio herrscht eine freudig-fröhliche Atmosphäre, wie sie nur eine große Familie vermitteln kann. Neben Modesto und Monica arbeiten hier auch ihre fünf Kinder.

Neben der Hütte liegt der Federa See, ein Juwel in diesem Natur-Schmuckkästchen, ein Tummelplatz seltene Wassertiere, die anderswo schon längst ausgestorben sind.

Man nimmt an, dass der See von einer oder mehreren unterirdischen Quellen gespeist wird aber Angelika, die Jüngste der Familie Alverà, ist da ganz anderer Meinung. Ihrer Ansicht begründet eine alte Legende den Ursprung des Sees: Ein böser Drache war voller Neid und Missgunst auf die blühende Stadt Miliera, die einst in Fraina vom Abenteurer Zan de Rame und seiner Gefährtin Donna Dindia gegründet worden war. Deshalb machte er sie dem Erdboden gleich und verbarg sich daraufhin inmitten dieser Berge.

Um sich ausgiebig zu sonnen, hob er ein grosse, gemütliche Mulde am Fusse der Bergwand aus. Mit der Zeit floss das Wasser von den Schneefeldern herab und füllte dieses Erdloch nach und nach auf, bis schließlich dieser See entstand, in dem sich der Berg Croda del Lago mit seinen faszinierenden spitzen Zacken spiegelt. Welcher Ursprungstheorie soll man Glauben schenken? Das bleibt jedem selbst überlassen!

Weit ab von den Seilbahnen, den Straßen und dem Lärm Cortinas, ist diese Hütte ein idealer Ort für alle, die gerne in kleiner und vertrauter Gesellschaft die Sterne beobachten möchten.

Monica wird sich freuen, Ihnen ihre köstlichen, nach Großmutters Rezept gebackenen Torten anbieten zu dürfen. Besonders den Käsekuchen und den Strudel aus selbstgemachten Blätterteig sollte man sich nicht entgehen lassen.
Für Liebhaber besonderer Geschmacksrichtungen, die ein Gläschen nicht scheuen,  gibt es zahlreiche mit Kräutern und Beeren aromatisierte Grappas.

Im Sommer ist das Rifugio Croda da Lago ein optimales Ziel für Wanderungen aus allen Himmelsrichtungen. Darüber hinaus ist es eine Etappe des Höhenwanderwegs Nr. 1, der eine der beliebtesten Trekkingrouten der Dolomiten ist.
Die Hütte ist das optimale Basislager für Kletterer, die sich an den Wänden der Croda del Lago und dem Becco di Mezzodì auf die Probe stellen.

Am See steht der Sauna-Bottich des Rifugios: Hier darf der Kopf einmal komplett abschalten und die Seele baumeln lassen.

Das Rifugio Croda da Lago bietet 61 Schlafplätze in Sechsbettzimmern, alle mit Matratze, Decke und Federbett ausgestattet, jedoch ohne Bettwäsche. Es wird empfohlen, einen Leinenschlafsack und ein Handtuch mitzubringen. Die Duschen und Toiletten sind Gemeinschaftsanlagen.

PREISE SOMMER 2019
8. Juni bis 3. November.

Nichtmitglied des Alpenvereins  
22,00 euro

Mitglied des Alpenvereins  
16,00 euro

Frühstücksbuffet  
10,00 euro

Dusche    
3,70 euro

Aufenthaltssteuer    
1,00 euro

Abendessen à la carte

You are asked to book a few days in advance.

Payments accepted:
Credit carts – Bancomat (bank debit cards)

•    Die Aufenthaltssteuer beträgt 1,00 € pro Person, pro Übernachtung.
•    Es wird empfohlen, einige Tage im Voraus zu buchen.
•    Zahlungen mit Kreditkarte und Bankomat werden akzeptiert.

 

 

Allgemeine Infos

Adresse:

Rifugio Croda da Lago G. Palmieri
Località Croda da Lago
Cortina d'Ampezzo
32043 (Bl)

M.ü.M: 2.046 m.

Bettenlager: 7

Betten: 51

Erreichbarkeit: Man erreicht die Hütte leicht zu Fuß oder mit mountain bike

WiFi: Kostenloses Wi-Fi

Wellness: Ein Saunabottich auf 2000m Höhe

Unterkunft buchen